Auf nach Phantasien: Die unendliche Geschichte im Marionetten-Theater

0

Das Land Phantásien und seine Bewohner nehmen wieder auf der Marionettenbühne Gestalt an:
Von heute an bis zum 30. April 2016 holen der Glücksdrache Fuchur und der junge Held Atréju allabendlich den 10-jährigen Bastian nach Phantásien, um die Kindliche Kaiserin und mit ihr ganz Phantásien zu retten. Im Marionetten-Theater können die Zuschauer selbst zu Phantásien-Reisenden werden und in die Welt von Michael Endes Erfolgsroman „Die unendliche Geschichte“
eintauchen…

Der Inhalt:

Der zehnjährige Bastian Balthasar Bux gelangt in einem Antiquariat an ein Buch, das ihn magisch anzieht.
Er stiehlt es und vertieft sich auf dem Schulspeicher immer mehr in „Die unendliche Geschichte“: Das grenzenlose Reich Phantásien ist in Gefahr, denn das alles vernichtende „Nichts“ breitet sich aus, und die Kindliche Kaiserin ist todkrank. Der junge Krieger Atréju macht sich auf die „Große Suche“, um ein Heilmittel zu finden. Sein abenteuerlicher Weg führt ihn durch die Sümpfe der Traurigkeit und die toten Berge ins südliche Orakel, wo er erfährt, dass die Kindliche Kaiserin einen neuen Namen braucht, den ihr nur ein Menschenkind geben kann. Auf dem Rücken des Glücksdrachen Fuchur fliegt Atréju und sucht die Grenzen
Phantásiens. Wie kann er ein Menschenkind nach Phantásien holen?

Bastian gerät beim Lesen immer stärker in den Bann der „Unendlichen Geschichte“. Sollte er selbst dieses
Menschenkind sein? Bastian denkt sich einen besonders schönen Namen für die Kindliche Kaiserin aus: Er nennt sie „Mondenkind“ und wird so selbst zum Protagonisten der „Unendlichen Geschichte“ und zum Retter Phantásiens.

In Phantásien erhält Bastian von der Kaiserin das Amulett Auryn mit der Inschrift „Tu, was Du willst!“. Bastian folgt dem verschlungenen und gefahrvollen „Weg der Wünsche“ und erlebt phantastische Abenteuer. Doch mit jedem Wunsch verliert er nach und nach die Erinnerung an seine Welt. Er erliegt der Verführung der Zauberin Xayíde, erhebt das Zauberschwert gegen seinen Freund und entgeht nur knapp der an ein Irrenhaus erinnernden Alte-Kaiser-Stadt…Wird es Bastian mit Hilfe seiner Freunde Atréju und Fuchur gelingen, wieder in seine Welt zurückzukehren?

Als Klassiker der phantastischen Literatur umfasst Michael Endes „Die unendliche Geschichte“ ein wie für die Marionettenbühne geschaffenes, großartiges Aufgebot von fabelhaften Charakteren und traumhaften Schauplätzen und weckt die Sehnsucht, selbst ins Reich der Phantasie zu reisen. Die Inszenierung ist geeignet für Erwachsene und Kinder ab 8 Jahren.

Alle Vorstellungstermine und weitere Informationen finden Sie
im Internet:
Düsseldorfer Marionetten-Theater
Bilker Straße 7
40213 Düsseldorf
Tel. (0211) 32 84 32
E-Mail: info@marionettentheater-duesseldorf.de

Programmvorschau:
bis 30.04.2016 „Die unendliche Geschichte“ nach M. Ende
04.-28.05.2016 „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ nach M. Ende
01.06.-02.07.2016 „Die Zauberflöte“ von W. A. Mozart
17.-19.06.2016 Sonderveranstaltungen zum Theaterjubiläum „60 Jahre Marionetten-Theater in Düsseldorf“
Programmänderung vorbehalten!

Bildquelle:

Comments are closed.