Ungebetene Gäste in der Carlstadt: Buchsbaumzünsler tritt an Spee´s Graben auf

0

Ungebetene Gäste in der Carlstadt: Buchsbaumzünsler tritt an Spee´s Graben auf

Hecken sind dort ein prägendes gestalterisches Element/ Ersatzpflanzen sind laut den Stadtgärtnern nur schwer zu finden

Im Düsseldorfer Stadtgebiet hat der Befall durch den Buchsbaumzünsler zugenommen. Nun ist auch der Rosengarten im Spee’schen Garten betroffen. Die Hecken dort sind auf der gesamten Länge von fast 200 Metern sehr stark befallen. Bisher wurden vom Gartenamt keine Spritzmittel zur Bekämpfung der Raupen eingesetzt. Bei den Hecken im Rosengarten werden die Stadtgärtner aber eine Ausnahme machen.

Denn die Buchsbaumhecken als Einfassung der Rosenbeete sind ein prä- gendes gestalterisches Element der beliebten Gartenanlage. Ersatzpflanzen, die der optischen Wirkung einer Buchseinfassung nahe kommen, sind laut den Stadtgärtnern nicht einfach zu finden. Es soll daher nichts unversucht bleiben, die Bestände zu erhalten.

In Abstimmung mit dem Umweltamt und der Unteren Landschaftsbehörde werden die städtischen Gärtner daher in den nächsten Tagen dem Zünsler zu Leibe rücken. Dafür wird der Rosengarten kurzfristig abgesperrt. Nach zehn Tagen muss die Behandlung noch einmal wiederholt werden. Eine Bekämpfung des Buchsbaumzünslers ist nicht einfach. Die Tiere fressen von innen nach außen, man sieht sie daher nicht sofort und muss auch bei der Bekämpfung besondere Sorgfalt walten lassen.

Die Raupe des Buchsbaumzünslers frisst nicht nur die Blätter der Buchsbäume, sondern nagt auch die Rinde ab. Das kann selbst große Buchsbäume zum Absterben bringen. Der Buchsbaumzünsler (Diaphania perspectalis) ist vor wenigen Jahren aus Ostasien nach Europa eingeschleppt worden. Die gelb-grün-schwarz-gestreiften Raupen können bis zu fünf Zentimeter lang werden und beginnen schon im zeitigen Früh- – 2 – Buchsbaumzünsler tritt an Spee´s Graben auf jahr mit ihrem Fraß. Danach ist die Gefahr aber noch nicht gebannt. Der Schädling vermehrt sich rasch und bildet noch weitere Generationen. Typisch für die Raupen des Buchsbaumzünslers ist die Bildung von dichten Gespinsten. (pau)

Pressedienst der Landeshauptstadt Düsseldorf
Herausgegeben vom Amt für Kommunikation
Rathaus – Marktplatz 2
pau – Volker Paulat

Bildquelle:

Comments are closed.