Feinkostgeschäft Münstermann schließt : Das Aus nach 129 Jahren – Ein Artikel des Express

0

DÜSSELDORF –  Es ist ein legendäres Geschäft in der Carlstadt: Der Feinkost-Laden Münstermann auf der Hohe Straße. Jetzt ist Schluss – Münstermann schließt nach 129 Jahren! Ein Artikel des Express von Nadine Niknafs.

Juniorchef Matthias Münstermann (40) in seinem Restaurant „Kontor“.

Die Erfolgsgeschichte begann im Jahre 1885 ganz klein – mit einem Eierstand der Geschwister Dina und Wilhelm Münstermann. Es folgte der Verkauf von Fleisch, Geflügel, Wurst und Käse.

Für die Düsseldorfer ist das Geschäft seit Jahrzehnten die Anlaufstelle für Delikatessen – das ist jetzt vorbei: Nach 45-jähriger Tätigkeit weichen Irmgard und Heiner Münstermann dem erfolgreichen Gastronomiekonzept ihres Sohnes namens „Kontor“. Das im Jahr 2004 eröffnete Restaurant befindet sich seitdem auf der Überholspur. Während das Feinkostgeschäft Münstermann mit steigender Konkurrenz zu kämpfen hatte, platzte das „Kontor“ aus allen Nähten.

Die mittlerweile fünfte Generation sieht den Veränderungen positiv entgegen. „Ein Wandel ist in der Familie Münstermann schon immer üblich gewesen. Das Unternehmen wird nicht verschwinden, es wird lediglich eine Veränderung stattfinden“, so Matthias Münstermann (40).

Zu genauen Maßnahmen und Dauer des Umbaus möchte sich der Juniorchef nicht äußern. So viel sei verraten: „Es wird etwas Neues entstehen.“

Laut firmeneigener Website haben Irmgard und Heiner Münstermann die Entscheidung schweren Herzens getroffen und danken allen Kunden und Mitarbeitern für ihr langjähriges Vertrauen. Der Nachfolge sehen jedoch auch sie mit Vertrauen entgegen.

Mit 30 Prozent Rabatt auf das gesamte Sortiment wird voraussichtlich heute der letzte Verkaufstag sein. Ab April beginnen die Umbaumaßnahmen, das „Kontor“ bleibt geöffnet.

Link zum Artikel: http://www.express.de/duesseldorf/feinkostgeschaeft-schliesst–muenstermann–das-aus-nach-129-jahren,2858,26690334.html

Leave A Reply