Ferienprogramm des Filmmuseums – Den eigenen Agentenfilm drehen

0

In den Osterferien bietet das Filmmuseum Düsseldorf, Schulstraße 4, verschiedene Kurse für Kinder und Jugendliche an: Vom Drehbuchschreiben bis zum Filmdreh.

„Wir drehen einen Kurzfilm!“ – 21. März

In dem eintägigen Workshop ab 12 Jahren realisieren die Jugendlichen unter professioneller Anleitung einen Kurzfilm. Im ersten Teil des Kurses werden anhand von kleinen Übungen Grundkenntnisse der Filmgestaltung geprobt. Wie macht man einen Film besonders spannend oder eine Szene wirklich interessant? Nach gemeinsamer Entwicklung der Story, der Figuren und Einteilung des Filmteams beginnt im zweiten Teil die Drehphase. Verkleidet und mit Requisiten im Gepäck wird im Filmmuseum gedreht. Wer Freude an Teamarbeit, Filmen und Schauspielerei hat, kann sich hier ideenvoll einbringen. Alle Teilnehmer erhalten nach Fertigstellung eine DVD mit dem Kurzfilm. Der Workshop findet am Montag, 21. März, 11 bis 16 Uhr, statt und kostet 25 Euro pro Person inklusive einer DVD.

„Drehbuchschreiben – Die ersten Schritte“ – 23./24. März

Der Regisseur Billy Wilder sagte einmal: „Ein guter Film braucht 3 Dinge: Ein gutes Drehbuch, ein gutes Drehbuch, ein gutes Drehbuch.“ Aber was genau braucht man, um ein gutes Drehbuch zu schreiben? Dieser Fragestellung geht der zweitägige Workshop ab 14 Jahren nach und erklärt anschaulich den formalen und inhaltlichen Aufbau eines Drehbuches. Vermittelt werden unter anderem Sinn und Zweck der einzelnen Akte, die Funktion von Wendepunkten, die Gestaltung von Dialogen, der Aufbau einer filmischen Figur, sowie die Vermeidung gängiger Fehler. Das Seminar richtet sich an alle, die etwas über die Gestaltung eines Drehbuches erfahren und das erlernte Wissen praktisch umsetzen möchten. Der Workshop findet am Mittwoch, 23. März, 13 bis 17 Uhr sowie am Donnerstag, 24. März, 11 bis 15 Uhr statt und kostet 40 Euro pro Person.

„Wir drehen einen Agentenfilm“ – 30./31. März

Spionage, geheime Akten, Mikrochips – bei dem zweitägigen Workshop für Kinder und Jugendlichen von 11 bis 14 Jahren ist alles dabei, was es für einen Agentenfilm braucht. Im ersten Teil entwickelt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gemeinsam die Geschichte, bevor jeder eine Rolle und das passende Kostüm bekommt. Dann wird unter professioneller Anleitung der eigene Kurzfilm gedreht. Grundlegende Bausteine der Filmherstellung wie Schauspielerei, filmische Gestaltungsmittel und die Umsetzung einer Idee in Filmbilder werden vermittelt. Alle Teilnehmer erhalten nach Fertigstellung eine DVD mit dem Kurzfilm. Der Workshop findet am Mittwoch, 30. März, 10 bis 14 Uhr und Donnerstag, 31. März, 10 bis 14 Uhr statt und kostet 40 Euro pro Person inklusive einer DVD.

Eine Anmeldung ist für alle Workshops erforderlich bei Karin Woyke, Leitung Medienpädagogik, via E-Mail an karin.woyke@duesseldorf.de oder telefonisch unter 0211-89.94730. Treffpunkt für alle Veranstaltungen ist 15 Minuten vor Beginn im Foyer des Filmmuseums, Schulstraße 4. Es wird darum gebeten, die Kursgebühr passend dabei zu haben und die Altersangaben zu beachten. Es wird geraten, für die Pausen eine ausreichende Stärkung mitzubringen.

Alle weiteren Informationen gibt es unter: http://www.duesseldorf.de/filmmuseum/aktuelles/osterferien_program m_2016.shtml

Valentina Meissner
Pressedienst der Landeshauptstadt Düsseldorf

Bildquelle:

Comments are closed.