Gesprächsabend im Maxhaus über „Rechtspopulismus und die Neue Rechte“, 10.05.16

0

 

Gesprächsabend im Maxhaus über „Rechtspopulismus und die Neue Rechte“, 10.05.16
Unter die Lupe genommen

DÜSSELDORF – Am Dienstag, 10. Mai lädt das Maxhaus zu einem Gesprächsabend über „Rechtspopulismus und die Neue Rechte“ im Rahmen der Reihe „Unter die Lupe genommen“ ein. Nicht zuletzt seit der sogenannten „Flüchtlingskrise“ erhalten rechtspopulistische Parteien und Bewegungen Zulauf: Die AfD ist mittlerweile in einige Landtage gewählt worden und die PEGIDA-Bewegung marschierte auch in Düsseldorf auf. Auch im europäischen Ausland etablieren sich rechtspopulistische Parteien und tragen – wie etwa in Polen und Ungarn – Regierungsverantwortung. Doch was ist eigentlich Rechtspopulismus und was macht ihn attraktiv? Welche Akteure gibt es und wie sind sie organisiert? Über diese und weitere Fragen sprechen wir mit dem Experten für rechtspopulistische Parteien, Alexander Häusler und Andreas Belz, Sprecher der Bundesarbeitsgemeinschaft Kirche und Rechtsextremismus. Der Abend beginnt um 19.30 Uhr und der Eintritt beträgt 3 Euro. Informationen und Kartenreservierungen im Foyer des Maxhauses, unter eintrittskarten@maxhaus.de oder unter 0211-90 10 252.

Alexander Häusler arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter der Hochschule Düsseldorf am Forschungsschwerpunkt „Rechtsextremismus und Neonazismus“ (FORENA). Er forscht und publiziert zu den Themen Rechtspopulismus und Rechtsextremismus. Andreas Belz ist Sprecher der Bundesarbeitsgemeinschaft Kirche und Rechtsextremismus. Die Bundesarbeitsgemeinschaft ist ein ökumenisches Netzwerk, die sich mit der präventiven oder interventiven Bearbeitung von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit und extrem rechten Orientierungen im Raum der Kirche befassen.

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

Veranstaltungsort

Datum/Uhrzeit: Dienstag, 10.05.2016, 19.30 Uhr, 3 Euro

MAXHAUS
KATHOLISCHES STADTHAUS
IN DÜSSELDORF
Schulstr. 11
40213 Düsseldorf

www.maxhaus.de
www.facebook.de/maxhaus.duesseldorf

Comments are closed.