„In die Röhre geguckt!“ Ausstellung zur Düsseldorfer Wirtschaft am Beispiel von Mannesmann nach 1945 im Stadtmuseum, 11.09.15

0

„In die Röhre geguckt!“ Ausstellung zur Düsseldorfer Wirtschaft  am Beispiel von Mannesmann nach 1945 im Stadtmuseum, 11.09.15

Die Keyworker, eine Gruppe von geschichts- und kunstinteressierten Bürgerinnen und Bürgern, die im Stadtmuseum, Berger Allee 2, eigene Projekte konzipieren und realisieren, laden herzlich zur Eröffnung der Projektraumausstellung „In die Röhre geguckt!“ am Freitag, 11. September, 11 Uhr, ein. Der Eintritt ist frei. Dabei geht es um die spannende Entwicklung der Wirtschaft Düsseldorfs nach 1945. Ausgewählte Bilder und Texte zeigen unter anderem am Beispiel des ehemaligen Düsseldorfer Unternehmens Mannesmann den industriellen Wiederaufbau nach dem Krieg, die Stationen des wirtschaftlichen Wandels und den Strukturwandel der Stadt.

Das Unternehmen Mannesmann hatte seinen Stammsitz in der Düsseldorfer Carlstadt und prägt den Stadtteil architektonisch bis heute.

Zeitzeugen berichten in Kurzfilmen aus ihrem Arbeitsleben. Außerdem wird ein abwechslungsreiches Begleitprogramm mit Exkursionen, Lesungen und Filmvorführungen zu den Produktionsbereichen von Mannesmann und Henkel und zu Mode- und Telekommunikation-Unternehmen angeboten. Alle Interessierten sind dazu herzlich eingeladen.

Comments are closed.